Schnellläufer

Extrusion mit noch mehr Tempo


Unser Schnellläufer unterscheidet sich von einem konventionellen Einschneckenextruder durch eine kurze Verweilzeit, hohe Energieeffizienz und die kompakte Bauform. Der Energieeintrag erfolgt mehr über die hohe Umfangsgeschwindigkeit und weniger über das Drehmoment der Extruderschnecke. Die äußerst kurze Verweilzeit von 5 bis 7 Sekunden im schnelllaufenden Extruder schützt die Schmelze vor zeitlich begründeten Abbaureaktionen.

Ein Schneckenbereich für das disperse Aufschmelzen des Feststoffes im Fluid trägt zur schonenden Plastifizierung bei. Durch die Verteilung der Feststoffpartikel in der Schmelze wird eine thermisch homogene Strömung auf niedrigem Niveau erzeugt.


Mit dieser neuen Extruder-Generation mit Schneckendurchmesser 40 mm wird abhängig vom Rohstoff ein Durchsatz von 700 kg/h auch bei Mahlgütern erzielt.

Das innovative Konzept des Schnellläufers

Die verfahrenstechnische Grundlage des Konzeptes bildet die Kombination aus hocheffizienter Einzugszone und einer für disperses Aufschmelzen gestalteten Extruderschnecke.

Durch den Einsatz des energieeffizienten Direktantriebs gibt es keine Getriebeverluste mehr, die Axiallagerung ist wartungsfreundlich außerhalb des Motorgehäuses aufgebaut.

Es wird ein Synchron-Servomotor als Hauptantrieb eingesetzt, der im Vergleich zur üblichen Kombination aus Getriebe und Drehstromantrieb eine deutlich höhere Drehzahl der Extruderschnecke ermöglicht.

Die wichtigsten Argumente auf einen Blick

  • für alle gängigen thermoplastischen Kunststoffe geeignet, wie z.B. PP, PS, LD-PE, ABS
  • äußerst energieeffizient
  • schonende Plastifizierung auf niedrigem Temperatur-Niveau
  • schnelldrehender Direktantrieb mit Drehstrom-Synchronmotor
  • kompakte Bauweise mit der kompletten, wassergekühlten Elektrik im Maschinengehäuse

Highlights und Extras

  • leistungsstark auf niedrigem Temperaturniveau - auch gern bei hohem Massedurchsatz
  • geringer Wartungsaufwand und hohe Lebensdauer
  • arbeiten leise – schützt die Beschäftigten in Ihrer Produktion vor hoher Lärmbelastung
  • verschleißfest durch ausgeglichene Druckprofile
  • Minimierung von Degradation und Vernetzung durch schonende Plastifizierung
  • hocheffiziente Barriereschnecke für disperse Plastifizierung

Baugröße

Typ*

Bezeichnung

Drehzahl

Maximale Ausstoßleistungen**

PS

PP

40er

ESE 1-40-42/HS

2000 U/min

500–750 kg/h

450–700 kg/h

* Schneckendurchmesser in mm
** abhängig von der Rohstoffmischung (Neuware/Mahlgut).

Technische Details

Erfahren Sie mehr über die technischen Details unserer direkt angetriebenen Einschneckenextruder und weiterer Komponenten von esde Extrusionsanlagen. Hier unter Prospekt erhalten.


Ein gutes Angebot

esde Extruder werden auf die jeweilige Aufgabenstellung angepasst und ausgelegt.

Daher wird auch jedes Angebot individuell und technisch ausführlich erstellt.


Ihre Ansprechpartner für die Angebotserstellung und technische Beratung zu esde Schnellläufern und Extrusionsanlagen sind Carsten Diekmann, Geschäftsführer und Jürgen Schormann, Vertriebsleiter.

Wir beraten Sie persönlich unter Telefon +49 5731 9014 oder senden Sie Ihre Anfrage an info@esde-maschinentechnik.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Weitere Informationen

Besuchen Sie unser Technikum in Bad Oeynhausen für einen Versuch mit Ihren Kunststoffen auf einem esde Schnellläufer. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin unter Technikum besuchen.


Videos

Inline-Anlage

Laboranlagen

Ihr persönlicher Kontakt


esde Maschinentechnik GmbH
Tel. +49 5731 9014
info@esde-maschinentechnik.de